Über die Website Webland.ch kann man bestes Hosting Schweiz kennenlernen. Eine gute Website ist das A und O jedes Betriebs, auch einer Reitschule. Den Rest muss sie natürlich selbst machen, denn Kindern und Erwachsenen das Reiten beizubringen ist ihre Kompetenz. Ein Stundenplan beim Reiten kann hierbei eine gute Hilfe sein. Auch wenn es etwas Zeit braucht, die einzelnen Ziele zu besprechen, dies kann während und vor der Lösungsphase gut gemacht werden. Man muss sich einfach als Reiter – gerade als Erwachsener – klar darüber werden, was man wirklich im Sport erreichen möchte. Das können ganz kleine Ziele, wie angstfrei zu reiten, sein, aber auch Grosse, wie die Teilnahme bei einem wichtigen Turnier. Die Ziele einer Reitstunde sind meistens sehr klein gesteckt. Richtige Wendungen reiten, das erste Mal leichttraben oder die ersten kleinen Schritte über Cavalettis. Manchmal fühlt sich der Reitschüler durch so geringe Anforderungen anfangs auch unterfordert. Aber dies ist sicherlich falsch, denn der Reitlehrer weiss genau, was er seinen Schülern “zumuten” kann. Und wenn es in der Reitstunde besonders gut läuft kann das Programm natürlich auch ausgebaut werden.
Diese Taktik des Lehrplans hat sich in den vergangenen Jahren gut bewährt und sorgt mit dem Nahziel und Fernziel für stetige Motivation. Wenn man genau weiss, was einen in welcher Reitstunde erwartet, dann kann man sein Programm sich auch bereits theoretisch zu Gemüte führen. Spass in der Reitstunde gehört übrigens auch zum Stundenplan – Reiterspiele und Co. inklusive!

horse2