Wellnessanwendungen können sehr entspannt sein und zur gleichen Zeit dazu führen, dass man sich auf der ganzen Linie sehr wohl in seiner Haut fühlt. Dennoch ist es eher sehr teuer, sich in einem Wellnesshotel anzumelden. Aufgrund der unterschiedlichen Anwendungen, die immer erhalten werden können, bietet sich unter anderem die Möglichkeit an, die Kosten ein wenig zu senken. Schließlich muss nicht jeden Tag ein Service in Anspruch genommen werden, der zusätzliche Kosten verursacht. Massagen, Gesichtsmasken und auch Saunagänge sind nicht alle kostenlos. Schließlich würden sich ansonsten fast alle Personen in einem Wellness-Hotel dauerhaft verwöhnen lassen. Massagen und Gesichtsbehandlungen sind in der Regel nicht kostenlos, sondern müssen gegen einen Aufpreis für sich genutzt werden. Darüber hinaus muss ebenso beachtet werden, dass man sich auf der ganzen Linie mit den tollen Angeboten auseinandersetzen kann, die auch außerhalb des Hotels angeboten werden. Wellness bedeutet, dass ein Festpreis für die Leistungen gemacht wird, die in dem Hotelpaket enthalten sind. Weitere Services, die gerne von den Gästen aus erhalten werden möchten, können am besten selbst aus der eigenen Tasche bezahlt werden. Der vorhandene Swimmingpool kann jedoch immer kostenlos in dem Hotel genutzt werden. Getränke müssen hingegen wieder selbst bezahlt werden. Je nach Anbieter können die unterschiedlichen Speisen natürlich in dem Hotelpreis für sich genutzt werden, um somit dauerhaft während des Aufenthalts gesund und ausgewogen zu leben.