In den letzten Jahren geht der Hochzeitstrend immer weiter weg von den pompösen Hochzeiten mit hunderten von Gästen. Beliebt wie nie sind kleine, aber feine Trauungen, oftmals weit weg von der Heimat.
Hawaii ist ganz auf Liebende, die den Bund des Lebens schliessen möchten, eingestellt. Es bieten sich Möglichkeiten zur Trauung an einsamen Stränden, unter Wasser, an Bord eines Helikopters oder eines Schiffes, in privaten Gärten, traditionellen Kirchen oder auch am Rand eines Vulkans.
Bei der Organisation für den schönsten Tag des Lebens helfen Hochzeitsagenturen, die oftmals auch mit heimischen Reiseveranstaltern zusammenarbeiten. Je nach Budget sind lediglich Leistungen wie Unterstützung bei den Amtswegen und Organisation der Hochzeitslocation oder aber auch Details wie Blumenschmuck, Brautstrauss und musikalische Untermalung inkludiert. Empfehlenswert ist es, ein Gesamtpaket zu buchen, denn vor Ort auf die Suche nach einem Floristen oder Fotografen zu gehen, kann durchaus mühsam werden.

Wer sich auf Hawaii trauen lassen möchte, benötigt eine Hochzeitslizenz. Diese kann nur persönlich, mindestens einen Tag vor der Eheschliessung beantragt werden und ist nach Ausstellung 30 Tage gültig. Um die Lizenz zu erhalten, sind der Personenstandsausweis, der nicht älter als sechs Monate alt sein darf sowie eine Wohnsitzbescheinigung vorzuweisen.
Die für deutsche und österreichische Staatsbürger benötigte Apostille zur Anerkennung der Trauung ist für Schweizer nicht notwendig. Nach der Eheschliessung werden die Papiere gleich an die Botschaft in San Francisco weitergeleitet.

Noch ein Tipp für alle jene, die auf Hawaii nicht nur Hochzeit feiern, sondern auch mit der Familienplanung beginnen: Preisgünstige Babyartikel gibt es bei Babystar.ch / Kidsstar.ch.