Letztes Jahr wollte meine Freundin unbedingt eine Norwegen Rundreise machen. Sie mag die Kälte sehr gern und so haben wir uns für eine Reise nach Lappland entschieden, weil die Rundreise einfach unseren Kostenrahmen gesprengt hat. Meine Freundin wollte sich zu viele Dinge anschauen und zu viele Aktivitäten machen, aber in Lappland war alles etwas eingegrenzt und so konnten wir das machen, was wir auch wollten. Nachdem wir Langlaufski gefahren sind, waren wir noch mit dem Snowboard auf einem Parkour und haben eine Schlittenhund Tour gemacht und dann hatte meine Freundin die Idee: Eine kleine Reise mit einem Eisbrecher. Ich hatte zuvor zwar noch nie gehört, dass man so etwas machen kann, aber es ging. Wir haben uns zuvor erkundigt und schon 2 Tage später sind wir mit einem Icebreaker, wie die Norweger sagen, gefahren. Meiner Freundin hat es unglaublich gut gefallen. Man fährt gegen Mittag los und kommt erst zurück, wenn es dunkel geworden ist, denn der Eisbrecher fährt seine normale Tour – nur halt mit Touristen an Board. Das ist toll, denn so erfährt man etwas von dem richtigen Leben auf See. Wir haben auch eine Schiffsführung bekommen, in der uns alles erzählt wurde, was man so wissen muss.