Die Milchzähne wurden in der Vergangenheit oftmals stiefmütterlich behandelt. Zahnpflege oder gar Zahnarztbesuche galten als verzichtbar und so fielen die ersten Beisserchen schon weit vor ihrer Zeit aus. Tatsächlich sind die Milchzähne aber wichtige Platzhalter für die zweiten Zähne und sollten daher so lange als möglich erhalten bleiben.

Bis zu 500 Bakterien können sich im Mund tummeln. Sie finden Unterschlupf in schiefen Zähnen, Zwischenräumen und Ritzen oder im Zahnbelag. Besonders zuckerhaltige Lebensmittel und Getränke sind ein willkommener Nährboden für die Bakterien. Sind diese dann einmal am Werk, dringen sie tief in den Zahn ein und können bösen Schaden anrichten.

Geputzt werden sollte bereits ab dem 1. Zahn einmal täglich, ab dem 2. Geburtstag schon zweimal pro Tag. Bei den ganz Kleinen reicht erst einmal die Reinigung mittels eines sauberen Baumwolltuches, ab einem Alter von etwa 18 Monaten kann dann schon die erste Zahnbürste zum Einsatz kommen. Spezielle Kinderzahnbürsten punkten mit einem kleinen Bürstenkopf, einem runden Borstenfeld und einem dicken Griff. Eine solche ist etwa im Baby-Pflegeset enthalten, das wie viele andere Babyartikel auf Babystar.ch / Kidsstar.ch günstig zu erwerben ist.

Bis ins Volksschulalter gilt es, den Kindern beim Zähneputzen zu helfen, denn erst wenn die Kinder schreiben können, ist die Handmotorik entsprechend ausgebildet. Daher sollte bis zum Alter von etwa sieben Jahren immer nachgeputzt werden. Am besten die Eltern fungieren als gutes Vorbild und zeigen dem Kind schon von klein auf, wie richtig geputzt wird. Nämlich von Rot nach Weiss und erst dann die Kauflächen.

1-1260283778v9Ws