In meinen Ferien bin ich gerne unabhängig, denn so kann ich am besten von der oftmaligen Hektik zu Hause abschalten und wunderbar auf andere Gedanken kommen. Und ich finde es einfach wundervoll, mich viel in der freien Natur aufzuhalten, möglichst nur Dinge zu tun und anzuschauen, die mich auch wirklich interessieren und auch gerne dort spontan einmal länger zu verweilen, wo es in meinen Augen traumhaft schön ist. Aus diesem Grunde sind meine Familie und ich vor einiger Zeit dazu übergegangen, Ferien in einem Motorhome zu verbringen – und das war aus meiner Sicht die beste Entscheidung für uns. Bereits einige Male haben wir mittlerweile Motorhomeferien verbracht, dabei haben wir die USA und Kanada bereist und sehr viele Dinge gesehen, die wir sicherlich bei einer Hotelunterbringung niemals in solcher Klarheit hätten genießen können.

Und ich muss gestehen, dass mich das morgendliche Aufstehen bei einer solchen Reise immer wieder von Herzen erfreut….hier wache ich frühmorgens inmitten der Natur vom Zwitschern der Vögel auf, bin ausgeschlafen und ausgeruht, wie lange nicht, während ich abends lange im Freien sitze und den Sternenhimmel betrachte. So sieht für mich ein kleines bisschen Freiheit aus, was mich rundum zufrieden und glücklich macht und diese wichtige Zeit des Jahres einfach wunderschön werden lässt….