Meine Freundin und ich wollten endlich einmal Ferien Japan machen. So konnte es nicht anders kommen, als dass wir uns letztes Jahr diesen Wunsch erfüllt haben. Schon zuvor haben wir sehr viel von Japan gehört, da meine Eltern dort waren und unglaublich viel erzählt haben. Sie haben sehr viel gesehen und so machten wir uns in ihren Fußstapfen auf den Weg durch Japan. Sie haben sich wirklich alle interessanten Sehenswürdigkeiten angeschaut, nur eine haben sie ausgelassen: Die Rainbow Bridge. Mir war diese aber sehr wichtig und so haben wir sie uns zuerst angeschaut. Die Rainbow Bridge ist eine Hängebrücke, die über dem Hafen von Tokio zu finden ist. Sie befindet sich im nördlichen Teil in der Bucht von Tokio und verbindet den Shibaura- Kai mit dem Odaiba- Kai im Stadtbezirk Minato. Besonders im Dunkeln ist die Brücke sehr schön beleuchtet und ein Ausflug in der Dämmerung lohnt sich immer dorthin. Die Brücke wurde übrigens im Jahr 1993 fertiggestellt und ist mit einer Gesamtlänge von 798 Metern ziemlich groß. Es dauert rund 15 Minuten über sie hinüber zu gehen, aber man sollte das auf jeden Fall tun. Mir hat Tokio und generell Japan sehr gut gefallen. Es gibt so unglaublich viele Sehenswürdigkeiten, die man im Japan Reisebüro entdecken kann.