Über Myflower.ch findet man für jeden Betrieb geeignete Mitarbeitergeschenke. Auch in einer Reitschule wird sich jeder Mitarbeiter freuen, nach einem Jahr anstrengender Arbeit ein kleines Geschenk in den Händen zu halten. Bis dahin heisst es jedoch Reitunterricht und mehr den Reitschülern bieten. Vielleicht möchten diese auch einmal zu einem Wanderritt aufbrechen. Dann darf die richtige Ausrüstung nicht fehlen. Zum Wanderreiten ist vor allem eine bequeme Ausrüstung wichtig. Viele Wanderreiter bevorzugen einen Distanzreitsattel oder einen der traditionellen Hirtensättel der Gardians in Spanien und Frankreich. Diese werden meist mit Schaffell gepolstert, so dass sie besonders weich sind und den wunden Po möglichst vermeiden. Auch Westernsättel eignen sich sehr gut zum Wanderreiten. Als Zaumzeug ist es für das Pferd sehr angenehm, wenn eine normale Wassertrense benutzt wird. Aber auch schärfere Gebisse können bei Pferden, welche sich noch leicht aus der Fassung bringen lassen, ihren Sinn haben. Westernstangen sind beim Wanderreiten ebenso beliebt wie gebisslose Zäumungen – ausprobieren hilft, das richtige Gebiss zu finden. Auf gar keinen Fall vergessen darf der Wanderreiter ein Halfter mit Führstrick. Das Pferd muss schliesslich immer wieder mal rasten – wie auch der Reiter – und dann wäre es mehr als schlecht, wenn es einfach nur stehen gelassen würde. Auch eine leichte Decke sollte immer dabei sein, besonders bei mehrtägigen Ritten. Ansonsten natürlich Verbandsmaterial für das Pferd, Gerätschaften, um ein Hufeisen zumindest für kurze Zeit wieder anzubringen und natürlich ein Erste-Hilfe-Set für den Reiter. Für den Reiter sind vor allem bequeme Kleidung und ein Reithelm unerlässlich.

horse