Festliche Kleider sind nicht nur zur Hochzeit ein Genuss. Man trägt sie auch gern zu allerlei anderen Familienfesten sowie zu den grossen und bekannten Festtagen im Familienkreis, wie etwa dem Weihnachtsfest. Wenn Sie auf der Suche sind nach stets exklusiv und stilvoll aussehenden Festkleidern, sind Sie bei Merys.com, einem renommierten Hersteller, richtig. In stilvoller Garderobe fühlt man sich entsprechend wohl und möchte sich zuhause gar nicht mehr von der schicken Kleidung trennen. Dennoch kuschelt man sich natürlich gern auch mal in eine Decke und liest über mittelalterliche Malerei. Die Brüder Limburg schufen beispielsweise im 15. Jahrhundert einen bis heute beeindruckenden Zyklus an Monatsbildern. Der Monta Januar zeigt das Bild eines herrschaftlichen Banketts. Als einzige der Darstellungen ist e im Inneren eines Raumes angesiedelt. Die Szene, die die Gebrüder Limburg malten, stellt da fürstliche Neujahrsfest dar, in dessen Mitte der Duc du Berry und ein kirchlicher Würdenträge speisen. An der Wand im Hintergrund befindet sich die Schrift Approche + Approche, welche die Annährung an den Herzog durch Neujahrsgeschenke und seine wohlwollende und wertschätzende Erwiderung symbolisiert. An der Säule des Baldachins befindet sich das herzogliche Wappen, blauer Grund mit golden Lilien, Bären und Schwäne. Für Pferdeliebhaber ist der Hintergrund interessant, der ein Wandbild mit der Darstellung einer Schlacht des Trojanischen Krieges zeigt. Dieser ist allerdings in die ritterliche Gegenwart versetzt worden.
Das Gemälde spiegelt alle Traditionen in Bezug auf eine Feier bei Hofe im Mittelalter wider. Über dem Monatsbild befindet ich, wie bei jeder Darstellung im Stundenbuch, ein Bereich zur astrologischen Bestimmung. In dessen Mitte findet man Helios auf seinem von zwei Pegasen gezogenen Sonnewagen thronend.

basilica-saint-willibrord